(Steckbrief durch 'nen Klick auf den Namen)

Christian – harm + keyb, Ingo – b + voc, Peter – dr, Stephan – g + voc, Hanno – g + voc

WAS MACHT MAN, WENN MAN ...

... auf ROCK und seine verschiedenen Stilrichtungen (die sog. „Röcke“) steht,
... bereits Erfahrungen auf seinem Instrument gesammelt hat und
... die nächsten Jahre nicht nur den Nachbarn und Lieben daheim auf den Geist gehen möchte?

Richtig - man sucht sich Patienten mit den gleichen Symptomen und gründet eine musikalische Selbsthilfegruppe! Irgendwann trifft man sich dann zum ersten Mal, schleppt Instrumente, Technik und ein paar Schmierzettel ähnliche Songvorlagen an und startet mit dem Ziel:

„Heute basteln wir uns eine Band!“

Natürlich kannte „man“ sich irgendwie vorher, jeder der vier Protagonisten hatte schon an dem einen oder anderen Projekt mitgemacht und eigene Erfahrungen gesammelt. Im Herbst 2010 traf „man“ sich schließlich zum ersten Mal, getreu dem Motto:

„Hmmm, ma gucken, wie die anderen so druff sind und ob das was werden könnte. Wenn’s nüscht is, kann ich ja wieder abhauen...“

Wir nannten unseren Versuch, zusammen ernsthaft Musik zu machen, vorsichtig unser „Projekt mit vorerst ungewissem Ausgang“.

Musikalisch alle vorbelastet mit diversen Band- und Kleinbühnenerfahrungen fanden wir schnell eine gemeinsame Wellenlänge und die musikalische Grundrichtung, die uns allen liegt und Spaß macht. Denn eines war klar: wir wollten nur die Musik machen, die uns auch gefällt!

Entstanden ist dabei ein bunter Mix aus Classic/ Blues/ Hard/ Folk-ROCK der letzten Dekaden, einzuordnen zwischen „heiter-beschwingt“ bis „deftig-krachend“. Die musikalische Zeitreise startet dabei in den späten 60ern und setzt sich bis in die Neuzeit fort.

Und klar: etliche Rock-Klassiker mussten es auch hier über sich ergehen lassen, einmal mehr von Freizeit-Musikern gecovert zu werden ...

Vorrangig gibt es bei uns zwar „würzige“ Musik, es geht aber auch gerne mal ruhig zu, ganz nach Geschmack der verehrten Zuhörerschaft: nur mit Akustikgitarren und Schlagzeug „light“ bewaffnet versuchen wir, auch völlig stromlos und unverstärkt die Magie der Musik aufzugreifen und zu Euch zu bringen.

Mittlerweile haben wir vier das biblische Alter von 217 Jahren erreicht und wollen natürlich noch so einige Geburtstage zusammen feiern.

Das heißt, wir werden uns gern weiter für Euch im Proberaum quälen!

Wir sehen uns, die nächste Veranstaltung kommt bestimmt.

Bis dahin und keep on rockin‘,

Eure JESSener!

INGO X
Motto: „Das muss rocken!“
Markenzeichen: Anderes Wort für gute Laune: Ingo.
Berühmte Sprüche: „Moin Männers“
„Lasst uns mal darüber schnacken.“
Steckbrief
Nordlicht mit Dauer-„Green Card“ für Sachsen und das „Küken“ in der Band.
Zuständig für die tiefen Töne, versucht sich Ingo im Spagat zwischen Bass und Gesang. Sammelte seine ersten Gesangserfahrungen beim Schmettern von Arbeiter- und Kampfliedern während der Schulzeit.

Ansonsten: stets gut frisiert und kommt regelmäßig zu spät zur Probe, wofür er zwei gute Gründe hat. Bekennender Knorkator-Fan.

Ingo bemüht sich redlich aber bisher erfolglos, mit geeigneten Titeln (< 20 Jahre alt), dem durchaus als klassisch-rustikal einzustufendem Band-Repertoire eine gewisse Frischzellenkur zu verabreichen. Dieser Plan ging bisher noch nicht in einer demokratischen Mehrheit auf, aber man darf weiter gespannt sein…
PETER X
Motto: „Musik ist mein Leben.“
Markenzeichen: Hat den Rhythmus im Blut und alle Lieder im Kopf!
Berühmte Sprüche: „Jungs, bringt mal die Ruhe rein!“
„Eeyhhh!! - Laaaangsamer!!!“
„Das klingt doch Sch§&% e…“
Steckbrief
Drummer mit Schweißer-Pass; Unordnung jeglicher Art hat bei ihm nicht den Hauch einer Chance!

Peter ist nachweislich nicht in Zentralafrika aufgewachsen, ihm fällt bei uns aber trotzdem die Rolle des unangefochtenen „Silberrückens“ zu.

Er ist ständig auf Achse und hat immer zu tun, sein äußerst vielseitiges Tätigkeitsfeld erstreckt sich dabei z.B. vom Instandhalten des Proberaumes und der Technik, Organisierungen aller Art bis hin zur Getränkeversorgung während der Proben, die zu unser aller Freude ausnahmslos und zu 100% funktioniert.

Außerdem ist er mit Leib und Seele Techniker, was auch andere Bands sehr zu schätzen wissen. Des Öfteren hilft er als Schlagzeuger aus, was ihn zwangsläufig (durch die riesige Bandbreite an abrufbereiten Liedern) ständig aufs Neue fordert und ihn wohl zu einem der meistbeschäftigten Musiker mit vollem Terminkalender in der Region macht.

Seine Kritik ist gefürchtet, aber immer konstruktiv: er hört zu 99,9% jeden falschen Ton (und sei er noch so gut versteckt…), registriert Rhythmik- oder Geschwindigkeitsschwankung schon im Ansatz und hat ein Ohr dafür, wie handgemachte Musik klingen muss. Es geht daher auch öfter mal richtig „zur Sache“: aber genau deswegen sind wir sehr dankbar und froh, dass wir Peter haben!
STEPHAN X
Motto: „Keine Zeit!“ oder „Packst du noch oder fährst du schon?“
Markenzeichen: Licks, Mundharmonika und Tretminen
Berühmte Sprüche: „Einen spielen wir noch, aber dann hör’n wir auf!“
„Männer, ich mach‘ schon mal los.“
Steckbrief
Musikalisch ist Stephan gelernter Gitarrist / Organist, allerdings mit dominantem Hang zur Gitarre, von dem er sich bis heute nicht lösen kann (bzw. partout nicht will).
Fazit: die Suche nach einem Keyboarder geht in die nächste Runde…

Sehr schlagfertig, hat immer einen frechen Spruch auf Lager. In fast 100 % aller Proben ist er derjenige, der am schnellsten fertig ist: wenn die anderen noch abbauen, sieht man von ihm nur noch eine dichte Staubwolke und die Rücklichter…
HANNO X
Motto: „Original ist original!“
Markenzeichen: Technikfreak und Sound-Tüftler
Berühmte Sprüche: “… auf’n Punkt spielen!”
„das ist aber sooo (nicht) original!“
Steckbrief
Hanno, seit vielen Jahren glücklicher Bergbewohner am Rande Meißens, hat vor vielen Jahren als Schlagzeuger angefangen, aber irgendwann gemerkt, dass man auch mit Saiteninstrumenten aller Art herrlichen Krach machen kann. Eine Umschulung auf Gitarre war die logische Konsequenz.
Und, wie wir heute dankbar konstatieren müssen: alles richtig gemacht, Hanno!

Großer Fan von Jimi Hendrix. Er ist der Ruhepol in unserer Truppe, aber wenn es z.B. um musikalische Ansichten geht, kann er auch gaaanz anders!

Seine detaillierten Titelvorlagen sind nur ein Beweis, dass ein entspannendes Hobby und eine akribische Vorbereitung kein Widerspruch sein muss.

Wenn Hanno spielt, erinnert sein direktes Umfeld hin und wieder an einen mobilen Gitarrenladen…